Guppyseminar in Dinslaken

am 26. bis 27. Oktober 2008
 

Text: Georg

Fotos: Markus

 

Ulm - Dinslaken da fährt man nicht mal so schnell hin. Da muß man schon ganz schön bekloppt sein, wenn man so weit fährt um über Guppys zu sprechen.
So ist es aber nicht.
Am Freitagnachmittag habe ich zuerst Rainer an der Autobahn "eingeladen" und danach haben wir uns mit Markus getroffen und sind mit dessen Auto nach Dinslaken gefahren.
So haben wir einigermaßen die Umwelt und unseren Geldbeutel geschont. Unterwegs haben wir noch einen Abstecher zu Franzpeter gemacht. Anderleuts A
quarienanlagen sind immer interessant.
Im Hotel angekommen wurden wir herzlich empfangen und sofort war eine gute Stimmung da, die sich über die ganzen Tage hielt.
Ich möchte gar nicht auf die einzelnen Vorträge und Ereignisse eingehen, dies hat H.P. Neuse im Guppy Report getan.
Für mich bleibt eine gute Erinnerung und einiges an neuem Wissen, sowie die persönliche Bekanntschaft mit Züchtern aus anderen Vereinen. Zitat eines Seminarteilnehmers: Ich wußte gar nicht, dass es bei euch so nette Leute gibt. Dieses Kompliment möchte ich zurück geben.
Zum Abschluß haben wir noch Manni in seinem Fischzimmer überfallen und ich habe noch einige seiner selbst hergestellten großen Luftheber erbeutet. Deshalb Vorsicht wenn die Schwaben kommen. Bild aus dem Forum?
Anmerkung hierzu: Die laufen bis heute noch immer einwandfrei und viel effektiver als die käuflichen. Danke Manni!
Zu hause angekommen, mußte ich zuerst meiner Frau erklären, warum ich schon wieder neue Guppys mitgebracht habe. Sie hat es eingesehen, dass ich so schöne metallic Doppelschwerter haben muß. Danke Ronni!
Ich hoffe, dass ich zum nächsten Seminar wieder darf - ich bin bis dahin auch ganz lieb zu meiner Frau. Das lohnt sich!